Schriftgrösse A-  A++

Das Gemeindewappen

Das Wappen zeigt einen grünen Lindenbaum

Die Herkunft des Merzliger Gemeindewappens lässt sich am bestens anhand eines Auszuges aus dem Gemeinderatsprotokoll vom 15.4.1939 erklären:

"Für die Schweizerische Landesausstellung in Zürich soll jede Gemeinde zwei Fähnchen mit Wappen einsenden. Da unsere Gemeinde bis dahin kein Wappen führte, hat der Schreiber im Auftrag des Präsidenten in der Staatskanzlei vorgesprochen. Der Beamte in der Abteilung "Wappen", Herr Dr. Lerch, hat den Namen Merzligen abgeleitet aus dem Namen Marzilo, der Hüter der Grenze. Das Wort Merzligen hiesse in der Übersetzung: "Bei den Nachkommen des Marzilo". Entgegen der dorfüblichen Deutung, unser Dorfname stamme von der Linde her - "Märzlinde - Märzlinden - Merzligen"- müsse diese Ableitung als sicherer gelten. Da aber die Linde bei den alten Germanen ein heiliger Baum gewesen sei, so dürfe füglich die Linde als Wappenzeichen gewählt werden."