Schriftgrösse A-  A++

Aktuelles

Tageselternverein Nestwärme Studen

Der Tageselternverein Nestwärme Studen sucht Tagesfamilien, um qualitativ hochgestellte Betreuungsplätze anbieten zu können: Info-Flyer


Gemeindeversammlung vom 22. Mai 2018, 19.30 Uhr

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Einwohnergemeinde Merzligen sind eingeladen, an der Gemeindeversammlung vom Dienstag, 22. Mai 2018, 19.30 Uhr, im Gemeindesaal Merzligen, teilzunehmen. Gemäss Publikation im Nidauer Anzeiger vom 19. April 2018 werden folgende Geschäfte zur Beschlussfassung unterbreitet:

  1. Jahresrechnung 2017, Genehmigung - Beschluss
  2. Bericht der kommunalen Datenschutzaufsichtsstelle, Information - Kenntnisnahme
  3. Scheibenstand Merzligen, Einbau Kugelfangkästen, Verpflichtungskredit, Genehmigung - Beschluss
  4. Orientierungen/Verschiedenes

Die Botschaft des Gemeinderats sowie alle weiteren relevanten Unterlagen finden Sie hier: Botschaft und weitere relevante Unterlagen


Sperrung St. Niklausgasse ab Montag, 14. Mai 2018

Infolge Kanalisationshausanschluss- und Wasserleitungssanierungen wird die St. Niklausgasse, ab Hausnummer 26 (Flury) bis eingangs Feldrebenweg, Hausnummer 19 (Berger) ab Montag, 14. Mai 2018 während ca. drei Wochen für den Verkehr gesperrt: Flugblatt


Merzligen Brattig

Die neuste Ausgabe der Merzligen Brattig finden Sie hier: Merzligen Brattig Nr. 3 vom Mai 2018


Merkblatt Abfallentsorgung und Abfallverwertung / Abfallkalender 2018

Das Abfallmerkblatt 2018 zeigt, wie, wo und wann die verschiedenen Abfallarten entsorgt werden können. Integriert sind auch Informationen zu den Kehrichtgebühren sowie ein Merkblatt zur Papier- und Kartonsammlung.


Informationen aus der Gemeindeversammlung vom 23. November 2017

An der Gemeindeversammlung vom 23. November 2017 sind 47 (14.6 %) von 321 Stimmberechtigten anwesend.

Finanzplan 2017 - 2022
Die Gemeindeversammlung nimmt den Finanzplan 2017 - 2022 zur Kenntnis. Die Finanzplanung basiert während der gesamten Prognoseperiode auf einer Steueranlage von 1.9 Einheiten. Der allgemeine Haushalt (steuerfinanziert) schliesst in den nächsten sechs Jahren voraussichtlich mit einem Ertragsüberschuss ab. Die Summe der Abschlüsse beträgt über die gesamte Prognoseperiode rund CHF 126'000.00. Dies entspricht einem durchschnittlichen Gewinn von CHF 21'000.00 pro Jahr, was ca. 38 % eines Steueranlagezehntels (CHF 55'000.00) entspricht. Der Bilanzüberschuss wird von rund CHF 815'000.00 (Ende 2016) auf rund CHF 941'000.00 (Ende 2022) zunehmen. Ohne (weitere) Gebührenerhöhung zeichnet sich bei der Spezialfinanzierung Abwasser bis Ende 2022 ein Fehlbetrag von CHF 68'300.00 ab. Für die Spezialfinanzierung Abfall ist mit einem jährlichen Ertragsüberschuss von ca. CHF 4'000.00 zu rechnen.

Budget 2018
Die Stimmberechtigten genehmigen das Budget 2018. Die Gemeindesteueranlage bleibt unverändert bei 1.9 Einheiten. Ebenfalls unverändert bleibt die Steueranlage von  1.2 Promille des amtlichen Wertes für die Liegenschaftssteuern. Das Budget 2018 schliesst im allgemeinen Haushalt (steuerfinanziert) mit einem Ertragsüberschuss von CHF 13'442.00 ab. Die Spezialfinanzierungen (gebührenfinanziert) schliessen mit einem Aufwandüberschuss von CHF 1'500.00 ab. Dieser setzt sich zusammen aus einem Aufwandüberschuss in der Spezialfinanzierung Abwasser von CHF 5'319.00 und einem Ertragsüberschuss in der Spezialfinanzierung Abfall von CHF 3'819.00. Der Gemeinderat beabsichtigt, die Abwassergebühren zu erhöhen, aus diesem Grund berücksichtigt das Budget 2018 folgende Abwassergebührenerhöhung: Abwassergrundgebühr pro Wohnung/Betrieb neu CHF 230.00 anstatt CHF 220.00, Abwasserverbrauchsgebühr pro m3 neu CHF 2.30 anstatt CHF 2.20.

Wahl von zwei Gemeinderatsmitgliedern
Walter Zesiger-Rottenberg tritt nach (weiteren) vier Jahren im Gemeinderat und als Gemeindepräsident per 31. Dezember 2017 zurück. Ebenfalls per Ende Jahr tritt Thomas Jaggi, Ressortvorsteher Schule, nach neun Jahren im Gemeinderat zurück. Als neue Gemeinderatsmitglieder werden Marc Zesiger (geb. 1979, von Beruf Laseroperator) und Hans Peter Wälti (geb. 1964, von Beruf selbstständiger Maurer) gewählt.

Wahl des Gemeindepräsidiums
Hans Peter Wälti (geb. 1964, von Beruf selbstständiger Maurer) wird von der Versammlung als neuer Gemeindepräsident gewählt.

Orientierungen/Verschiedenes
Der Gemeinderat dankt den beiden zurücktretenden Mitgliedern, Walter Zesiger-Rottenberg und Thomas Jaggi, für den vorbildlichen Einsatz zugunsten der Einwohnergemeinde Merzligen.

Weitere Auskünfte erteilt der Gemeindepräsident, Walter Zesiger-Rottenberg, Tel. 079 604 57 68.

Link zur Botschaft des Gemeinderats und zu allen weiteren relevanten Unterlagen: Gemeindeversammlung vom 27. November 2017


Feuerbrand

Feuerbrand ist eine gefährliche, meldepflichtige Pflanzenkrankheit, die durch Bakterien verursacht wird. Sie muss bekämpft werden, da sie sich sonst sehr schnell ausbreiten kann.

Sollten Sie an Ihrem Apfel-, Birnen- oder Quittenbaum verdächtige Schäden feststellen (dunkle Blütenbüschel oder Blätter) wenden Sie sich unverzüglich an die Gemeindeverwaltung Merzligen. Diese wird den zuständigen Feuerbrand-Kontrolleur informieren.

Bitte beachten Sie die Links zum Thema Feuerbrand von Bund und Kanton


Ambrosia

Die Pflanze Ambrosia kann ernsthafte gesundheitliche Probleme (Allergien) verursachen und gehört zur Gruppe der nicht einheimischen Pflanzen, die sich invasiv vermehren und so die Biodiversität (Pflanzen-/Tiervielfalt) langfristig gefährden können. Seit dem 1.7.2006 ist diese Pflanze melde- und bekämpfungspflichtig. Für weitere Infos klicke hier.