Schriftgrösse A-  A++

Aktuelles


Kehrichtabfuhr über Weihnachten und Neujahr

Die Kehrichtabfuhren vom Freitag, 25. Dezember 2020 (Weihnachten, Kalenderwoche 52) und vom Freitag, 1. Januar 2021 (Neujahr, Kalenderwoche 53) wird vorverlegt auf:

  • Mittwoch, 23. Dezember 2020
  • Mittwoch, 30. Dezember 2020

Bitte stellen Sie den Kehricht um 07.15 Uhr an den üblichen Sammelstellen bereit.

Danke für Ihre Kenntnisnahme.


Gemeindeverwaltung über Weihnachten und Neujahr geschlossen

In der "Altjahrswoche" (Woche 52, 21. bis 25. Dezember 2020) und in der "Neujahrswoche" (Woche 53, 28. Dezember 2020 bis 1. Januar 2021) bleibt die Gemeindeverwaltung geschlossen.

Notfalls wenden Sie sich bitte direkt an den Gemeindepräsidenten, Hans Peter Wälti, Tel. 079 408 92 67, oder an den Gemeindevizepräsidenten, Hans Peter Zesiger, Tel. 079 224 26 10.

Gerne sind wir in der Kalenderwoche 1 wieder für Sie da.


EnergieSchweiz - Broschüre "Besser Wohnen - TIpps und Tricks für mehr Komfort"

Von EnergieSchweiz gibt es seit wenigen Monaten die neue Broschüre „Besser Wohnen - Tipps und Tricks für mehr Komfort“: Broschüre


Informationen aus der Gemeindeversammlung vom 17. November 2020

An der Gemeindeversammlung vom 17. November 2020 sind 23 (7.23 %) von 318 Stimmberechtigten anwesend.

Finanzplan 2020 - 2025
Die Gemeindeversammlung nimmt den Finanzplan 2020 - 2025 zur Kenntnis. Die Finanzplanung basiert während der gesamten Prognoseperiode auf einer einheitlichen Steueranlage von 1.55 Einheiten. Wie der Finanzplan zeigt, sollte eine Gemeindesteueranlage von 1.55 Einheiten, entsprechend momentan absehbarer Gegebenheiten und vorbehältlich unerwarteter Ereignisse bzw. Entwicklungen, über weitere zwei bis drei Jahre tragbar sein und zu der vom Gemeinderat angestrebten Reduktion des hohen Bilanzüberschusses (CHF 1'275'191.55 per Ende 2019) führen. Dem budgetierten Aufwandüberschuss von CHF 185'197.00 (allgemeiner, steuerfinanzierter Haushalt) im Jahr 2021 folgen in den Jahren 2022 bis 2025 Defizite in der Höhe von insgesamt CHF 721'000.00. Dies entspricht einem jährlichen Durchschnitt von CHF 180'250.00. Der Bilanzüberschuss wird Ende 2025 voraussichtlich noch CHF 390'217.55 betragen. Der Gemeinderat erachtet den Finanzplan als finanziell tragbar.

Budget 2021
Die Stimmberechtigten genehmigen einstimmig das Budget 2021. Die Gemeindesteueranlage beträgt unverändert 1.55 Einheiten. Die Steueranlage von 1.2 Promille des amtlichen Wertes für die Liegenschaftssteuern bleibt ebenfalls unverändert. Das Budget 2021 schliesst im allgemeinen Haushalt (steuerfinanziert) mit einem Aufwandüberschuss von CHF 185'197.00 ab. Die Spezialfinanzierungen (gebührenfinanziert) schliessen mit einem Aufwandüberschuss von CHF 832.00 ab. Dieser setzt sich zusammen aus einem Ertragsüberschuss in der Spezialfinanzierung Abwasser von CHF 3'903.00 und einem Aufwandüberschuss in der Spezialfinanzierung Abfall von CHF 4'735.00.

Öffentliche Beleuchtung, Umrüstung auf LED-Leuchten (und Anschaffung Beflaggung), Abrechnung Verpflichtungskredit, Information - Kenntnisnahme
An der Gemeindeversammlung vom 19. November 2019 wurde ein Kredit in der Höhe von CHF 45'000.00 für die Umrüstung der alten Merzliger Strassenlampen auf neue LED-Leuchten genehmigt. Die Installationsarbeiten wurden Ende Juli 2020 ausgeführt. Gleichzeitig wurden die Halterungen für die neu angeschaffte Beflaggung montiert. Insgesamt kostete das Projekt CHF 44'478.40. Die Kreditabrechnung wird den Stimmberechtigten zur Kenntnis gebracht.

Wahl Rechnungsprüfungsorgan
Die Gemeindeversammlung wählt die Firma ROD Treuhand AG, Urtenen-Schönbühl als neues Rechnungsprüfungsorgan für die verbleibende Dauer der laufenden Amtsperiode (2020 - 2023). Der im November 2019 für vier Jahre gewählte Rechnungsrevisor der kleinen Firma Gebetec GmbH, Spiez führt seine Revisionstätigkeit leider nicht mehr weiter.

Orientierungen/Verschiedenes
Die Ressortvorstehenden informieren über aktuelle Themen. Der Gemeinderat dankt den zurückgetretenen Schulkommissionsmitgliedern, Louise Neuenschwander Ineichen und Anja Moro, für ihr Engagement zugunsten der Einwohnergemeinde Merzligen.

Weitere Auskünfte erteilt der Gemeindepräsident, Hans Peter Wälti, Tel. 079 408 92 67.

Link zur Botschaft des Gemeinderats und zu allen weiteren relevanten Unterlagen:

Gemeindeversammlung vom 17. November 2020


Merzligen Brattig

Die neuste Ausgabe der Merzligen Brattig finden Sie hier: Merzligen Brattig Nr. 4 vom November 2020


Inkrafttreten von Erlassen - Anhang III des Personalreglements (Entschädigungen und Spesen)

Gestützt auf Art. 45 der kantonalen Gemeindeverordnung machen wir bekannt, dass der Gemeinderat am 12. Oktober 2020 den Anhang III des Personalreglements (Entschädigungen und Spesen) angepasst hat. Auslöser der Teilrevision war die per anfangs Jahr erfolgte Neuorganisation bei den Funktionen Friedhofgärtner, Hauswart, Weg-/Strassenmeister und Winterdienstverantwortlicher. Die Änderungen treten rückwirkend per 1. Januar 2020 in Kraft.


Betreuungsgutscheine (kiBon)

Ab dem 1. August 2020 können bei der Gemeinde Merzligen Betreuungsutscheine bezogen werden. Weitere Informationen finden Sie hier: Betreuungsgutscheine (kiBon)


Informationen aus der Gemeindeversammlung vom 2. Juli 2020

An der Gemeindeversammlung vom 2. Juli 2020 sind 22 von 323 Stimmberechtigten (6.81 %) anwesend.

Kanalisationssanierung, Abrechnung Verpflichtungskredit, Information - Kenntnisnahme
Im Winter 2019/2020 wurde in der St. Niklausgasse die Kanalisation saniert. Der zu diesem Zweck von der Gemeindeversammlung am 21. Mai 2019 bewilligte Bruttokredit betrug CHF 55'000.00. Zusätzlich hat der Gemeinderat am 6. Februar 2020 einen Nachkredit in der Höhe von CHF 5'500.00 genehmigt. Die Sanierungsarbeiten kosteten CHF 58'714.65. Die Kreditabrechnung wird den Stimmberechtigten zur Kenntnis gebracht.

Liegenschaft Schulgasse 3, Fensterersatz, Abrechnung Finanzanlage, Information - Kenntnisnahme
Die Fenster der Liegenschaft an der Schulgasse 3 (Baujahr 1986) wurden im Herbst 2019 ersetzt. Es wurde mit Gesamtkosten in der Höhe von CHF 80'000.00 gerechnet. Die benötigte Finanzanlage wurde von der Gemeindeversammlung am 21. Mai 2019 genehmigt. Die Gesamtkosten für den Fensterersatz betrugen schliesslich CHF 80'580.05 und wurden somit um CHF 580.05 (0.73 %) überschritten. Die Abrechnung der Finanzanlage wird den Stimmberechtigten zur Kenntnis gebracht.

Jahresrechnung 2019, Genehmigung - Beschluss
Die Stimmberechtigten genehmigen die Jahresrechnung 2019 mit einem Ertragsüberschuss von CHF 94'018.04 (Gesamthaushalt). Budgetiert wurde ein Aufwandüberschuss von CHF 203'153.00. Die Besserstellung gegenüber dem Budget beträgt CHF 297'171.04. Der Ertragsüberschuss im allgemeinen Haushalt (steuerfinanziert) beträgt CHF 82'111.74. Die Spezialfinanzierungen (gebührenfinanziert) schliessen mit einem Ertragsüberschuss von CHF 11'906.30 ab. Dieser setzt sich zusammen aus einem Ertragsüberschuss in der Spezialfinanzierung Abwasser von CHF 15'081.30 und einem Aufwandüberschuss in der Spezialfinanzierung Abfall von CHF 3'175.00.

Bericht der kommunalen Datenschutzaufsichtsstelle, Information - Kenntnisnahme
Der Bericht der kommunalen Datenschutzaufsichtsstelle, der Firma Gebetec GmbH, Spiez, wird von der Gemeindeversammlung zur Kenntnis genommen.

Kanalisationssanierung, Erteilung Verpflichtungskredit, Genehmigung - Beschluss
Gemäss Kostenzusammenstellung der Weber + Brönnimann Bauingenieure AG, Nidau müssen für Kanalisationsleitungssanierungen in den nächsten zehn Jahren (2019 bis 2028) Investitionen in der Höhe von insgesamt CHF 565'000.00 getätigt werden. Nachdem im Winter 2019/2020 die Kanalisation in der St. Niklausgasse saniert wurde, soll 2020 voraussichtlich die Abwasserleitung in der Schulgasse in Stand gestellt werden. Hierfür wird ein Kredit in der Höhe von CHF 60'000.00 beantragt. Die Stimmberechtigten genehmigen den nötigen Verpflichtungskredit in der Höhe von CHF 60'000.00.

Organisationsreglement, Anpassung im Zusammenhang mit Einführung des Betreuungsgutscheinsystems bei der familienergänzenden Betreuung, Genehmigung - Beschluss

Der Kanton Bern stellt das Finanzierungssystem für die familienergänzende Kinderbetreuung in Tagesstätten und bei Tagesfamilien vom bisherigen Gebührensystem auf das neue Betreuungsgutscheinsystem um. Weil der Gemeinderat die Eltern nach wie vor mit der Schaffung von geeigneten Bedingungen für die Kinderbetreuung unterstützen möchte, wünscht er, auch weiterhin beim familienergänzenden Betreuungssystem mitzumachen und somit am neuen Betreuungsgutscheinsystem teilzunehmen. Damit dies möglich ist, beschliesst die Gemeindeversammlung, einen zusätzlichen Artikel im Organisationsreglement zu ergänzen. Die Inkraftsetzung erfolgt, vorbehältlich der Genehmigung durch das Amt für Gemeinden und Raumordnung  des Kantons Bern, per 1. August 2020.

Orientierungen/Verschiedenes
Die Ressortvorstehenden informieren über aktuelle Themen. Merzligerinnen und Merzliger haben die Gelegenheit, Fragen zu stellen, Anregungen zu machen, Kritik zu platzieren oder Lob auszusprechen.

Weitere Auskünfte erteilt der Gemeindepräsident, Hans Peter Wälti, Tel. 079 408 92 67.

Link zur Botschaft des Gemeinderats und zu allen weiteren relevanten Unterlagen:

Gemeindeversammlung vom 2. Juli 2020


CORONAVIRUS - Aktuelle Informationen

Der Bund aktualisiert laufend die Informationen für die Schweiz zum Coronavirus. Bitte konsultieren Sie die Webseite des Bundesamtes für Gesundheit. (Hotline: +41 58 634 00 00)

Auch der Kanton Bern informiert laufend über die aktuelle Situation. (Hotline: +0800 634 634)

Der Gemeinderat Merzligen informiert bei Bedarf per Flugblatt oder hier auf dieser Webseite.


eAmttsblatt des Kantons Berrn - Neue Publikationsplattform

Ab dem 01.01.2020 werden das Amtsblatt des Kantons Bern und das Feuille officielle du Jura bernois zusammengeführt und nur noch elektronisch als Amtsblatt des Kantons Bern bzw. Feuille officielle du canton de Berne publiziert.

Für die Publikation des elektronischen Amtsblatts des Kantons Bern wurde im Rahmen der Projektinitialisierung entschieden, auf eine bestehende Publikationsplattform zurückzugreifen, nämlich auf die Plattform für das Schweizerische Handelsamtsblatt (amtsblattportal.ch / amtsblatt.be.ch).

Publizierende Stellen wie Körperschaften, Vereine, Aktiengesellschaften, usw. stellen ihre Publikationstexte neu der Staatskanzlei des Kantons Bern zu und zwar an folgende E-Mail-Adresse: 

ab@be.ch (für deutschsprachige Meldungen) / fo@be.ch (für französischsprachige Meldungen)

Die Staatskanzlei prüft in diesem Fall jeweils, ob die publizierenden Stellen berechtigt oder verpflichtet sind, Meldungen im Amtsblatt zu veröffentlichen.  Jede amtliche Publikation kostet Fr. 20.00, unabhängig vom Umfang der Meldung.


Merkblatt Abfallentsorgung und Abfallverwertung / Abfallkalender 2020

Das Abfallmerkblatt 2020 zeigt, wie, wo und wann die verschiedenen Abfallarten entsorgt werden können. Integriert sind auch Informationen zu den Kehrichtgebühren sowie ein Merkblatt zur Papier- und Kartonsammlung.


Feuerbrand

Feuerbrand ist eine gefährliche, meldepflichtige Pflanzenkrankheit, die durch Bakterien verursacht wird. Sie muss bekämpft werden, da sie sich sonst sehr schnell ausbreiten kann.

Sollten Sie an Ihrem Apfel-, Birnen- oder Quittenbaum verdächtige Schäden feststellen (dunkle Blütenbüschel oder Blätter) wenden Sie sich unverzüglich an die Gemeindeverwaltung Merzligen. Diese wird den zuständigen Feuerbrand-Kontrolleur informieren.

Bitte beachten Sie die Links zum Thema Feuerbrand von Bund und Kanton


Ambrosia

Die Pflanze Ambrosia kann ernsthafte gesundheitliche Probleme (Allergien) verursachen und gehört zur Gruppe der nicht einheimischen Pflanzen, die sich invasiv vermehren und so die Biodiversität (Pflanzen-/Tiervielfalt) langfristig gefährden können. Seit dem 1.7.2006 ist diese Pflanze melde- und bekämpfungspflichtig. Für weitere Infos klicke hier.