Schriftgrösse A-  A++

Aktuelles


Dorfverein - Räbeliechtlischnitzen und -umzug vom Samstag, 2. November 2019

Auf dem Flyer des Dorfvereins Hermrigen-Merzligen für das Räbeliechtlischnitzen und den Räbeliechtliumzug wurde versehentlich das falsche Datum aufgeführt. Beide Veranstaltungen finden vorgängig des Racletteabends des Dorfvereins am Samstag, 2. November 2019 statt. Unter folgendem Link finden Sie den korrigierten Flyer: "Räbeliechtli"


Stelleninserat

Wir suchen per 1. Januar 2020 oder nach Vereinbarung eine oder mehrere engagierte Persönlichkeiten als Friedhofgärtnerin/Friedhofgärtner (ca. 100 Std./Jahr), Hauswartin/Hauswart (ca. 150 Std./Jahr), Wegmeister/Wegmeisterin (ca. 280 Std./Jahr). Bei Interesse finden Sie sämtliche Informationen hier: Stelleninserat


Merzligen Brattig

Die neuste Ausgabe der Merzligen Brattig finden Sie hier: Merzligen Brattig Nr. 3 vom September 2019


eBau - Elektronisches Baubewilligungsverfahren im Kanton Bern

In Merzligen können Sie Ihr Baugesuch elektronisch einreichen!

Ab September 2019 starten wir zusammen mit weiteren Gemeinden im Verwaltungskreis Seeland den Betrieb von eBau. Mit eBau können Sie uns Ihr Baugesuch elektronisch einreichen. Das Ausfüllen von eBau funktioniert ähnlich wie das Ausfüllen der Steuererklärung mit TaxMe. Sie erfassen Ihr Gesuch online und laden sämtliche Unterlagen hoch. Bei Fragen zu den einzelnen Verfahrensschritte unterstützt Sie die Wegleitung. Der Zugriff auf eBau erfolgt über unsere Homepage. Bis zur gesetzlichen Anpassung, ca. im Jahr 2021, müssen uns die elektronisch eingereichten Gesuchsunterlagen auch noch zweifach ausgedruckt und unterschrieben per Post zugestellt werden. Auch der Bauentscheid wird, wie bis anhin, noch per Post eröffnet.

Über folgenden Link gelangen Sie auf eBau: www.be.ch/ebau

Weitere Informationen: www.be.ch/projekt-ebau

Wir freuen uns, auf Ihre elektronische Eingabe!


Tagesschule in Jens

Die Schulen der Gemeinde Jens sowie des Schulverbandes Hermrigen-Merzligen führen gemeinsam ab August 2019 eine Tagesschule, wenn für ein Modul mindestens sieben Kinder angmeldet sind. Die Tagesschule findet in den Räumlichkeiten des ehemaligen Kindergartens (EG im Gemeindehaus Jens) statt. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: www.jens.ch/bildung-schule/tagesschule-in-jens


Gemeinde Merzligen öffentlich im ÖREB-Kataster verfügbar

Wer in der Schweiz Land besitzt, kann dieses nicht beliebig nutzen. Er muss sich an die Rahmenbedingungen halten, die ihm Gesetzgeber und Behörden vorschreiben. Der Kataster der öffentlich-rechltichen Eigentumsbeschränkungen (ÖREB-Kataster) führt die wichtigsten Beschränkungen auf, die aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und behördlicher Erlasse auf ein Grundstück wirken (z.B. Bauzonen). Somit eränzt der ÖREB-Kataster das Grundbuch, das die privatrechtlichen Einschränkungen enthält. Mit dem ÖREB-Kataster werden Eigentumsbeschränkungen zentral, offiziell und zuverlässig dargestellt. Ziel ist es, bis 2019 ein schweizweites amtliches Informationssystem zu erstellen.

Seit anfangs 2016 können 11 der 18 Themen des ÖREB-Katasters in allen Gemeinden des Kantons Bern eingesehen werden. Für die Einführung der gemeindespezifischen Themen (z.B. Raumplanung, Waldgrenzen, etc.) wurde ein etappiertes Vorgehen gewählt. Seit dem 20. Juni 2019 ist die Gemeinde Merzligen öffenltich im ÖREB-Kataster aufgeschaltet.

Der ÖREB-Kataster kann in Form einer dynamischen Karte eingesehen werden. Zudem kann pro Parzelle ein statischer PDF-Auszug mit den entsprechenden Rechtsvorschriften erstellt werden. Mit dem ÖREB-Viewer können die ÖREB-Informationen für ein bestimmtes Grundstück aufgerufen werden. Im Menü werden die Informationen zu den einzelnen ÖREB-Katasterthemen dargestellt und in der Karte wird die Ausdehnung der einzelnen Objekte eines Themas visualisiert. Suchen Sie nach Ihrer Grundstücksnummer oder Adresse und starten Sie die Auswertung.

Weitere Informationen zum ÖREB-Kataster finden Sie in der Publikumsbroschüre sowie auf der Informationsseite zum schweizerischen Katasterwesen des Bundes.


Informationen aus der Gemeindeversammlung vom 21. Mai 2019

An der Gemeindeversammlung vom 21. Mai 2019 sind 33 (10.14 %) von 324 Stimmberechtigten anwesend.

Strassenbelagssanierung, Etappe 2017 bzw. 2018/2019, Verpflichtungskreditabrechnung, Information - Kenntnisnahme
Im März 2019 wurde an der St. Niklausgasse der Deckbelag erneuert. Zuvor wurden im Jahr 2018 mehrere kleine Strassenabschnitte bem Einlenker Jensgasse/Moosgasse, am Bäumlisackerweg und am Flurweg saniert. Der zu diesem Zweck von der Gemeindeversammlung am 23. Mai 2017 bewilligte Bruttokredit betrug CHF 70'000.00. Die Arbeiten kosteten CHF 64'916.75. Die Kreditabrechnung wird den Stimmberechtigten zur Kenntnis gebracht.

Jahresrechnung 2018, Genehmigung - Beschluss
Die Stimmberechtigten genehmigen die Jahresrechnung 2018 mit einem Ertragsüberschuss von CHF 123'366.46 (Gesamthaushalt). Budgetiert wurde ein Ertragsüberschuss von CHF 11'942.00. Die Besserstellung gegenüber dem Budget beträgt CHF 111'424.46. Der Ertragsüberschuss im allgemeinen Haushalt (steuerfinanziert) beträgt CHF 117'641.88. Die Spezialfinanzierungen (gebührenfinanziert) schliessen mit einem Ertragsüberschuss von CHF 5'724.58 ab. Dieser setzt sich zusammen aus einem Aufwandüberschuss in der Spezialfinanzierung Abwasser von CHF 1'150.65 und einem Ertragsüberschuss in der Spezialfinanzierung Abfall von CHF 6'875.23.

Bericht der kommunalen Datenschutzaufsichtsstelle, Information - Kenntnisnahme
Der Bericht der kommunalen Datenschutzaufsichtsstelle, der Firma Gebetec GmbH, Spiez, wird von der Gemeindeversammlung zur Kenntnis genommen.

Kanalisationssanierung, Erteilung Verpflichtungskredit, Genehmigung - Beschluss
Im Jahr 2019 soll die Abwasserleitung in der St. Niklausgasse, zwischen Flückiger (St. Niklausgasse 14) und Held (St. Niklausgasse 2) saniert werden. Die Stimmberechtigten genehmigen den nötigen Verpflichtungskredit in der Höhe von CHF 55'000.00. 

Liegenschaft Schulgasse 3, Fensterersatz, Finanzanlage, Genehmigung - Beschluss
Die Fenster der Liegenschaft an der Schulgasse 3 (Baujahr 1986) sollen in diesem Jahr ersetzt werden. Es wird mit Kosten in der Höhe von CHF 80'000.00 gerechnet. Die Stimmberechtigen beschliessen eine entsprechende Finanzanlage.

Orientierungen/Verschiedenes
Die Ressortvorstehenden informieren über aktuelle Themen. Merzligerinnen und Merzliger haben die Gelegenheit, Fragen zu stellen, Anregungen zu machen, Kritik zu platzieren oder Lob auszusprechen.

Weitere Auskünfte erteilt der Gemeindepräsident, Hans Peter Wälti, Tel. 079 408 92 67.

Link zur Botschaft des Gemeinderats und zu allen weiteren relevanten Unterlagen:

Gemeindeversammlung vom 21. Mai 2019


Jahresrechnung 2018

Die Jahresrechnung 2018 der Einwohnergemeinde Merzligen schliesst mit einem Ertragsüberschuss von CHF 123'366.46 ab (Gesamthaushalt). Budgetiert wurde ein Ertragsüberschuss von CHF 11'942.00. Die Besserstellung gegenüber dem Budget beträgt 111'424.46.

Der Ertragsüberschuss im allgemeinen Haushalt (steuerfinanziert) beträgt CHF 117'641.88. Die Spezialfinanzierungen (gebührenfinanziert) schliessen mit einem Ertragsüberschuss von CHF 5'724.58 ab. Dieser setzt sich zusammen aus einem Aufwandüberschuss in der Spezialfinanzierung Abwasser von CHF 1'150.65 und einem Ertragsüberschuss in der Spezialfinanzierung Abfall von CHF 6'875.23.

Im Jahr 2018 wurden Nettoinvestitionen in der Höhe von CHF 29'175.15 getätigt. Die Gemeindesteueranlage betrug 1.9 Einheiten.

Der Ertragsüberschuss ist einerseits auf höhere Einnahmen bei den Steuern (Einkommenssteuern, Grundstückgewinnsteuern, Sonderveranlagungen) zurückzuführen, andererseits fiel der Aufwand generell tiefer aus.


Inkrafttreten von Erlassen - Abfallgebühren-Verordnung

Gestützt auf Art. 45 der kantonalen Gemeindeverordnung machen wir bekannt, dass der Gemeinderat am 7. Februar 2019 die Abfallgebühren-Verordnung (siehe letzte Seite im Abfall-Reglement) teilrevidiert hat. Die Kehrichtgrundgebühr wird reduziert. Die Änderung tritt rückwirkend per 1. Janaur 2019 in Kraft.


Merkblatt Abfallentsorgung und Abfallverwertung / Abfallkalender 2019

Das Abfallmerkblatt 2019 zeigt, wie, wo und wann die verschiedenen Abfallarten entsorgt werden können. Integriert sind auch Informationen zu den Kehrichtgebühren sowie ein Merkblatt zur Papier- und Kartonsammlung.


Feuerbrand

Feuerbrand ist eine gefährliche, meldepflichtige Pflanzenkrankheit, die durch Bakterien verursacht wird. Sie muss bekämpft werden, da sie sich sonst sehr schnell ausbreiten kann.

Sollten Sie an Ihrem Apfel-, Birnen- oder Quittenbaum verdächtige Schäden feststellen (dunkle Blütenbüschel oder Blätter) wenden Sie sich unverzüglich an die Gemeindeverwaltung Merzligen. Diese wird den zuständigen Feuerbrand-Kontrolleur informieren.

Bitte beachten Sie die Links zum Thema Feuerbrand von Bund und Kanton


Ambrosia

Die Pflanze Ambrosia kann ernsthafte gesundheitliche Probleme (Allergien) verursachen und gehört zur Gruppe der nicht einheimischen Pflanzen, die sich invasiv vermehren und so die Biodiversität (Pflanzen-/Tiervielfalt) langfristig gefährden können. Seit dem 1.7.2006 ist diese Pflanze melde- und bekämpfungspflichtig. Für weitere Infos klicke hier.